Thema Freizeit:  Digitales Bearbeiten von Wortkarten und  Aufgabenkarten – letztere sind farblich nach „Spielen im Haus“, „Hobbies im Haus“ und „Spiele und Hobbies im Freien“ unterteilt, um die Bereiche separat zu bearbeiten. QR-Codes führen zu seperaten Memorix zum Üben.

Merkkarten für den Tisch, um das Alphabet mit Groß- und Kleinbuchstaben in der Druckschrift, die Zahlen von 1- 20, die Würfelbilder von 1-10 und die Lagen rechts und links zu verinnerlichen. Auf einer Karte sind die Zahlen in den Farben nach Montessori eingefärbt.

Spiel zur Wortschatzerweiterung: Die geläufigsten Wörter rund um den Frühling gibt es auf den Karten als Bild, das gemäß der gelesenen Frage richtig zugeordnet werden muss. Aufgrund der Fragestellung muss immer mit dem Artikel im 1. Fall geantwortet werden. Neben dem Wortschatz werden zudem die Konzentration, das aktive Zuhören sowie die adäquate Reaktion gefördert.

Eine Ausgabe der beliebten Hefte zum Bemalen in zwei Varianten für Ostern: Kinder lesen einen kürzeren Text selbst und gestalten nach den Angaben das Osterei oder beim Zuhören von einem längeren Text wird nach den gehörten Anweisungen angemalt.

Ein Märchen, das erzählt, wie der Schnee zu seiner Farbe und das Schneeglöckchen zu seinem Namen kam. Zum Inhalt: Lesekarten mit Fragen zur Beantwortung, Wortschatzerweiterung mit Nomen mit doppeltem Vokal, zusammengesetzte Nomen mit „Schnee“, Anagramm, Hördiktat.

Die 5-Finger-Regel bietet einen guten Anhaltspunkt, um die richtige Buchwahl zu treffen.

Gelesen werden kurze Sätze nach dem selben Schema. Nach einem Fragesatz erfolgt die Antwort. Dazu muss das entsprechende Bild ausgeschnitten und auf den Schneemann der Seite geklebt werden. Auf der letzten Seite ist er fertig „gebaut“ und auch gleichzeitig das Kontrollbild. Es ist auch eine Version in Silbenschrift und eine in Schwarz-Weiß enthalten.

Gelesen werden kurze Sätze nach dem selben Schema. Nach einem Fragesatz erfolgt die Antwort. Dazu muss das entsprechende Bild ausgeschnitten und auf den Schneemann der Seite geklebt werden. Auf der letzten Seite ist er fertig „gebaut“ und auch gleichzeitig das Kontrollbild. Es ist auch eine Version in Silbenschrift und eine in Schwarz-Weiß enthalten.

Ein Märchen zur Weihnachtszeit für die Unterstufe: Zum Inhalt auf Lesekarten (in Farbe und als Schwarz-Weiß-Version) gibt es Aufgaben zum Leseverständnis, eigenes Gestalten des Märchens mit vorgegebenem Text oder freiem Schreiben, Leseaufträgen, Wortschatz -Domino und Suchsel.

Ein Märchen zur Weihnachtszeit: Zum Inhalt auf Lesekarten (in Farbe und als Schwarz-Weiß-Version) gibt es Fragen, eigenes Wiedergeben des Märchens mit vorgegebenen Wörtern, Fragekarten mit schriftlichen Aufgaben, Leseaufträge und Aufgaben zum kreativen Gestalten.