Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

5 1 1 1 1 1 Ø Bewertung 5.00 (Gesamt Bewertungen: 2)


Knack419

Antworten bitte im Perlen-Kommentar. Für die erste richtige Lösung gibt es 10 Nüsse und für 100 Nüsse einen Preis zu gewinnen. Pro Person ist nur eine Antwort erlaubt. Viel Glück!

Zum Adventskalender 2018
Adventskalender weba 2018

Kommentar schreiben (3 Kommentare)

5 1 1 1 1 1 Ø Bewertung 5.00 (Gesamt Bewertungen: 5)


adult 1869758 960 720

Ohne inneren Frieden kann es keinen Frieden auf Erden geben. (Dalai Lama)

Unser Leben kann jederzeit unerwartet eine neue, anspruchsvolle, chaotische Richtung einschlagen. Manchmal fühlen wir uns ausserstande, Ausgeglichenheit, inneren Frieden und Ruhe in unser Leben zurückzubringen.Doch die Dinge müssen nicht zwingend so verlaufen. Kleine, aber wirksame Veränderungen können uns helfen, unsere Ziele auch unter erschwerten Bedingungen zu erreichen.

Die folgenden acht einfachen und praktischen Schritte helfen, etwas innere Ruhe und Freude am Leben in unseren Alltag zu bringen:

1. Setze dir Grenzen.
Wenn dein Leben volllgestopft ist mit Verpflichtungen, ist jetzt vielleicht der Zeitpunkt gekommen, an dem du deine Aktivitäten in Grenzen setzen kannst. Versuche, zumindest die weniger relevanten Dinge wegzulassen, jene Aktivitäten, die im Grunde für dich gar nicht so wichtig sind. Wähle aus, was wirklich zählt für dich und entscheide dich nur für das. Lerne Nein zu sagen zu dem, was dich weder freut noch begeistert.

2. Finde eine Entspannungstechnik, die für dich passt.
Für jeden von uns stehen verschiedene Techniken zur Verfügung, mit denen wir in der Lage sein können, uns zu entspannen und eine lockere Ausgeglichenheit in unseren Seelenzustand zu bringen. Finde heraus, was dir am besten dazu verhilft: Bewusste Atmung, Meditation, Yoga, schwimmen oder lange Spaziergänge sind nur wenige Beispiele in diese Richtung. Probiere verschiedene Möglichkeiten aus und finde deine persönliche Technik, die dir hilft, Druck abzubauen.

3. Bausche kleine Probleme nicht auf und gib ihnen keine zu grosse Bedeutung.
Beklemmung, Stress und Sorgen werden oft ausgelöst durch unsere Tendenz, einer vermeintlich problematischen Situation eine übermässige Bedeutung beizumessen. Lernen wir, unsere Probleme richtig zu gewichten, versuchen wir, sie auch in einer längerfristigen Perspektive zu sehen und zu werten und vor allem, verschärfen wir sie nicht unnötig.

Weiterlesen: Wie wir in unsrem Leben zum inneren Frieden finden
Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Kommentar schreiben (0 Kommentare)