Geschichten rund um Farben (3)

4 1 1 1 1 1 Ø Bewertung 4.00 (Bis jetzt nur eine Bewertung... mach mit!)

schwarzer todWarum ist Schwarz die Farbe des Todes?
Studien belegen, dass die meisten Farben eher positiv als negativ assoziiert werden und selbst wenn eine Farbe eine negative Bedeutung hat, gilt diese nur, wenn sie in einem bestimmten Kontext in Erscheinung tritt.

Schwarz ist im westlichen Kulturkreis die Farbe des Todes. Das könnte daran liegen, dass Dinge, die verrotten, schwarz werden; es ist auch die Farbe von Holz, nachdem es vom Feuer vollständig abgebrannt wurde. Schwarz ist zudem die "Farbe" des Unbekannten, da die Dunkelheit die Sicht behindert.

 

Im 14. Jahrhundert wütete in Europa die Pest, die man als Schwarzer Tod bezeichnet. Lange Zeit dachte man, der Name sei durch ein auffälliges Symptom der Krankheit entstanden, bei der unter der Haut des Erkrankten eine Blutung auftritt, die die Haut darüber schwarz werden lässt. Möglicherweise hängt der Begriff Schwarzer Tod jedoch mit dem bildlichen Sinn von schwarz (düster, kummervoll, grässlich, schauderhaft) zusammen.
Der Schwarze Tod war eine der schlimmsten Pandemien in der Geschichte der Menschheit. Sie brach in Asien aus und gelangte über Handelsrouten nach Europa. Man schätzt, dass sie 25 Millionen Todesopfer - einen Drittel der damaligen Bevölkerung - forderte.

Die Menschen in vielen Kulturen empfinden die Farbe Schwarz automatisch als negativ. Studenten in Umfragen vermuteten frappant mehr negative Charakterzüge bei Bildern von schwarz gekleideten Menschen gegenüber weiss gekleideten. Man hat Mannschaftsspiele der Vergangenheit untersucht und festgestellt, dass die Wahrscheinlichkeit eines Penaltys gegen Teams mit mehrheitlich schwarzem Dress auffallend höher war. Selbst erfahrene Schiedsrichter bestrafen Spieler mit schwarzen Kleidungen öfter für fast identische Spielzüge. Umgekehrt zogen Studenten aggressivere Sportarten vor, wenn sie selber ein schwarzes Trikot trugen.

Quellen: colourvers.com / wikipedia.org